Innovationen entstehen abseits der Norm

Ein Vortrag am Innovationsforum in Linz

Das gut besuchte Innovationsforum der Wirtschaftskammer Oberösterreich (Informationen auf ihrer Facebook-Seite) am 7. 6. 2018 in Linz stand unter dem Titel „Wie kommt radikal Neues ins Unternehmen?“

Neben Vorträgen zu Erfolgsbeispielen und Studien, was denn erfolgreiche Innovatoren ausmache und welche Methoden sich wie auswirken, hielt Querdenker Dr. Johannes Klietmann einen Vortrag mit dem Titel „Querdenken pur – Weil Innovationen abseits der Norm entstehen“. Darin erklärte er, welche Bedürfnisse das menschliche Gehirn im Umgang mit Veränderungen hat und warum es oft leichter ist, gewohnte Pfade zu beschreiten sowie welche Voraussetzungen es braucht, um Neues denken zu können, aber auch, um neues Denken zuzulassen. Wenn alle gleich denken, wird nur Gleiches gedacht werden; daher braucht es auch Abweichungen und eben Querdenker, die ihrerseits in den Unternehmen ausreichend Freiraum benötigen. Einen Ausschnitt aus dem Vortrag hat die WKOÖ hier veröffentlicht.

Im Vorfeld gaben Vortragende ein Interview mit den Oberösterreichischen Nachrichten, das bereits in einem Artikel publiziert wurde. Darin erklären Roland Hintringer, Christiane Rau und Johannes Klietmann Gedanken zu Schwierigkeiten und Lösungsansätzen in Bezug auf Innovation.