IBM THINK: Potenziale von QuerdenkerInnen mit Autismus

Menschen mit Autismus in der IT: Besondere Talente für besondere Anforderungen

Logik und Formeln

Logisch-analytisches Denken, hohe Präzision oder Spezialinteressen in den sogenannten MINT Fächern (Mathematik, IT, Naturwissenschaften und Technik) zeichnen die MitarbeiterInnen bei der Organisation Specialisterne aus. Talente, nach denen am Bewerbermarkt oft vergeblich gesucht wird, sind hier keine Mangelware. Das Außergewöhnliche: alle KandidatInnen, die sich an diese Social-Business-Organisation wenden, haben eine Form von Autismus, das Asperger-Syndrom. Laut einer Studie im Lancet 2006 befindet sich ein Prozent der Bevölkerung im sogenannten „autistischen Spektrum“.

Für Menschen mit Asperger-Syndrom ist es eine besondere Herausforderung, soziale Kommunikation korrekt zu interpretieren. Des weiteren zeichnet sie häufig eine abweichende Verarbeitung von Wahrnehmungen aus, eine Vorliebe für Routinen und öfters auch ein ausgeprägtes Interesse an speziellen Themengebieten. Im Gegensatz zu anderen Autismus-Formen haben Menschen mit Asperger-Syndrom oft die Fähigkeit sich sprachlich sehr gut und komplex auszudrücken.

Weiter zum THINK Blog